Schokoblitzkuchen


Bei uns zu Hause tummeln sich momentan die Schokoladenweihnachtsmänner. Da stellt sich die Frage: Wohin mit der doch recht beachtlichen Armee??? Alles auffuttern? Ab in den Schrank und zu Ostern, wenn der nächtse Schwung Schokolade eintrudelt austauschen? Hmmm...

Doch dann bin ich über ein tolles Rezept gestolpert. (Nur leider hab ich mir die Seite nicht notiert, auf der ich den Blitzkuchen gefunden habe. Falls es jemand weiß, dann verrate mir es doch bitte und ich setze sofort einen Link.)

 Zutaten für den Blitzkuchen

  • 180g Schokolade (Vollmilch, Halbbitter, Blockschokolade... ganz nach belieben)
  • 125g Butter
  • 3 Eier
  • 140g Zucker
  • 125g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Die Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen. Am besten im Wasserbad. Dabei immer wieder rühren. Dann abkühlen lassen.

Das Mehl sieben. Mehl, Zucker, Salz und die Eier gut rühren bis eine cremige Masse entsteht.

Anschließend die Schokoladenbutter vorsichtig unterziehen. Nicht mit dem Rührgerät, damit die Masse schön luftig bleibt.

Backofen auf 240°C vorheizen. Teig in eine Springform füllen und im Ofen mittlere Schiene ca. 10 Min. backen.

Den lauwarmen Kuchen mit Puderzucker bestäuben und ab an die Kaffetafel.

 

Lasst es euch schmecken!

 

*Der Kuchen ist perfekt, wenn er einen weichen Kern hat. Also nicht ganz durchgebacken ist.*

 

 

 

 

 

 


Ihr Lieben, schön dass Ihr mich gefunden habt. Wenn Euch meine Sachen gefallen freue ich mich riesig über nette Kommentare, Likes bei Facebook und die Weiterempfehlung an Eure Freunde und Familien.

Dankeschön, Eure Marlen